Logo LVR - Qualität für Menschen | LVR-Klinikverbund

  Medienabhängigkeit

    Ein Angebot der LVR-Klinik Bonn

Abteilung für Abhängigkeitserkrankungen und Psychotherapie

Sie befinden sich hier: Startseite / Hinweise für Angehörige

Hinweise für Angehörige

Auffälliger Medienkonsum kann unterschiedliche Gründe haben. Das Verhalten sieht häufig wie eine Sucht aus. Es verbergen sich dahinter jedoch manchmal ganz andere Probleme oder einfach nur ein Mangel an Alternativen oder Langeweile. Kritik über den „stundenlangen Konsum“ wird häufig als wenig hilfreich erlebt und belastet zusätzlich. Lohnenswerter ist es, Interesse zu zeigen, zu verstehen worum es im Spiel und im Leben derzeit geht. Dann können gemeinsam Lösungsmöglichkeiten entwickelt werden. Im Vordergrund sollte weniger die Diskussion „süchtig oder nicht?“ stehen, als das Wohlbefinden und die weitere Entwicklung.
Eine Diagnose „Mediensucht“ gibt es derzeit nicht. Die Einschätzung über das Ausmaß des Problemverhaltens sollte ausschließlich von Fachleuten vorgenommen werden. Sollten Sie gemeinsam mit Ihrem Angehörigen zu dem Schluss kommen, dass Sie professionelle Hilfe benötigen, schauen Sie doch in unserer Liste nach Beratungs- und/oder Behandlungsangeboten in Ihrer Nähe.